28 posts     15kommentare

schlagstock  


Abdrängstock oder Tonfa

Der Schlagstock ist eine klassische Waffe für den Nahkampf und wird schon seit Menschengedenken verwendet, wobei es viele verschiedene Modelle und Arten der Handhabung gibt. 

Insbesondere spielt er zum Beispiel auch bei einigen asiatischen Kampfkünsten eine wichtige Rolle, aber natürlich eigentlich in so gut wie allen Kulturen. Unterscheiden muss man hier zwischen den klassischen Keulen und dem Tonfa, der noch einen Quergriff hat und wesentlich schwieriger in der Handhabung ist. 

Hergestellt können Schlagstöcke aus den verschiedensten Dingen sein, sowohl aus Metall, als auch aus Holz oder Gummi. Auch ein harter Kern mit einem Mantel aus Gummi ist üblich. Besondere Gefahr geht von einem Stock ganz aus Metall  aus, denn dieser überträgt eine massive Kraft auf den Gegner und kann auch mit eher leichten Schlägen tödliche Verletzungen und schlimme Brüche verursachen. 

Daher sind solche Schlagstöcke heute auch meistens nicht mehr im Gebrauch. Verwendet werden Schlagstöcke neben Pfefferspray als Waffen bei der Polizei und im internationalen Sicherheitsdienst, wobei sie insbesondere bei Festnahmen oder bei großen Ausschreitungen zum Einsatz kommen. Wichtig ist immer, dass derjenige, der einen solchen Stock benutzt genau weiß was er tut und mit welcher Kraft er auf welche Stellen schlagen kann, ohne das es gefährlich wird. 

Mit einem Schlagstock kann man oftmals auch durch geringe Kraft schlimme Verletzungen verursachen, die sogar tödlich sein können. Umso wichtiger ist es, dass man einen solchen nicht als Waffe verwendet, wenn man mit dem Umgang nicht vertraut ist, und auch dann, wenn dies der Fall ist immer nur mit äußerster Vorsicht, um so wenig Schaden wie möglich anzurichten. Viele unterschätzen die Kraft eines solchen Schlagstocks ganz massiv und wundern sich im Nachhinein, wie viel Schaden dieser anrichten kann, umso wichtiger ist es, von vorneherein lieber Vorsicht walten zu lassen.